VSOU 2021

Tag der Technischen Orthopädie: Es geht digital weiter

Nachdem die 68. Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen e. V. (VSOU) im vergangenen Frühjahr pandemiebedingt abgesagt werden musste, wird der wissenschaftliche Austausch unter dem Motto „Orthopädie und Unfallchirurgie für Jung & Alt“ in diesem Jahr vom 28. April bis 1. Mai 2021 zum ersten Mal digital auf den Weg gebracht.

Auf eine bewährte Tradition verzichtet das neue Format ebenso wenig:  Die Confairmed GmbH organisiert für den 30. April im Namen des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik (BIV-OT) wieder den Tag der Technischen Orthopädie (TTO), den der BIV-OT – in Kooperation mit der Vereinigung Technische Orthopädie (VTO) und der Fortbildungsinitiative '93 –  diesmal digital veranstaltet. Einzig das „Get-togehter“ – der Kollegentreff und Brunch auf Einladung des BIV-OT– entfällt in dem digitalen Format.

Das ganze Programm des VSOU-Kongresses finden Sie hier.

  Freitag, 30. April 2021
18:00 - 19:00 Uhr
Paresen – was können Hilfsmittel helfen?

- Wann, wie, was -

In Kooperation mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT), der Vereinigung Technische Orthopädie (VTO) und der Initiative ’93

Vorsitz: Prof. Bernhard Greitemann/ Matthias Bauche
 
Fußheberschwäche
 

Fußheberschwäche – Ätiologie, Differentialdiagnosen und Therapiemöglichkeiten
Dr. Jürgen Götz, Neutraubling

Technische Kompensationsmöglichkeiten der Fußheberschwäche
Ludger Lastring, Dortmund

 
Schlaganfall
 
Wann und warum - welche Hilfsmittel nach Schlaganfall?
Dr. Wilfried Schupp, Herzogenaurach
 
Schlaganfall – Eine interdisziplinäre Herausforderung aus Sicht der Orthopädie-Technik
Matthias Bauche, Dortmund
  Freitag, 30. April 2021
19:30 - 20:30 Uhr
Technische Orthopädie
Initiative '93 TO Fellows


Vorsitz: Daniel Heitzmann (Heidelberg)/ Jürgen Götz (Neutraubling)
  Neuroprothetik - Aktuelle Versorgungsmöglichkeiten
Prof. Dr. med. Kiriakos Daniilidis, Regensburg
  Fit for fire fighting! – Die Medical Device Regulation (MDR) und ihre Herausforderungen
Gregor Benedikt Ottawa, Heidelberg
  Aktuelles aus der "Arbeitsgemeinschaft Medical Device Regulation (AG MDR)"
Prof. Dr. med. Wolfram Mittelmeier, Rostock