VSOU 2018

Die Veranstaltung „Tag der Technischen Orthopädie“ ist ein regelmäßiger Bestandteil innerhalb der Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen geworden. Die Technische Orthopädie beteiligte sich auch 2018 als höchst innovative Branche beim Kongress- programm und in der Fachausstellung.

Dem diesjährigen Motto "Mobilität durch Fortschritt" wurde durch die wirkungsvolle Abstimmung auf Augenhöhe zwischen Leistungserbringern aller Sektoren – Ärzteschaft, Kliniken, Physiotherapeuten und Orthopädie-Technik – getreu. An der Schnittstelle zwischen moderner Medizin und innovativer Technik setzten die Veranstaltungen im Rahmen des Tages der Technischen Orthopädie an. Mehr denn je wird heute der Versorgungsprozess ganzheitlich gesehen, der nur gemeinsam, offen und mit Verständnis füreinander im Team und für die individuelle Situation der Patienten zu leisten ist. Das Sonderprogramm bot die Möglichkeit sich sowohl über bewährte als auch über innovative Versorgungskonzepte der Technischen Orthopädie zu informieren.

Ein Highlight war der Vortrag von Prof. Dr. John Bowker aus Miami, USA, weltweit anerkannter ehemaliger leitender Arzt der Abteilung Amputationschirurgie und Diabetesfußbehandlung an der Jackson Universität, zur Behandlung des Charcot-Fußes bei Diabetikern im Rahmen des Seminars der Initiative ’93 TO Fellows. Unter dem Vorsitz von PD Dr. Jürgen Götz aus Neutraubling und von Dipl.-Ing. (FH) Daniel Heitzmann aus Heidelberg hielt der 90-jährige Bowker einen vielbeachteten und aus einer reichen Erfahrung schöpfenden Vortrag über die aktuelle Versorgung des Diabetikerfußes. Weitere Vorträge am Freitagnachmittag widmeten sich der Versorgung bei Dysmelie und nach Amputation.

Einen umfassenden Blick auf Gegenwart und Zukunft in der Versorgung behinderter Menschen im Bereich untere Extremitäten vermittelten die Referenten im Symposium „Von der Exoprothese zum Exoskelett“ am Samstagmorgen. Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. med. Bernhard Greitemann aus Bad Rothenfelde und von OTM Michael Schäfer aus Traunstein wurde ein faszinierender Bogen geschlagen von der Amputationschirurgie und moderner „Pattern Recognition“ bei der Prothesensteuerung über die Schaftgestaltung bis hin zu modernen Passteilen und Exoskeletten. In der Summe hat auch der Tag der Technischen Orthopädie 2018 wieder dazu beigetragen, die Notwendigkeit interdisziplinärer und inter- professioneller Zusammenarbeit aufzuzeigen und so zum Fortschritt des Faches beizutragen.